Willkommen in 2022

Willkommen in 2022

Wieder ein Jahr “geschafft” möchte man fast schreiben angesichts der vielen, Corona-bedingten Herausforderungen. Aber es gab auch sehr schöne, bereichernde Erlebnisse, Zusammentreffen und Gespräche in 2021 dem vergangenen Jahr der Kuh. Das Bild ist ausgetauscht, die Figuren, die wir aus Japan mitgebracht haben, aufgestellt. Schauen wir mal, was der Tiger so alles anstellen wird.

2022 wird das Wetter hoffentlich besser

Wir werden auf jeden Fall bei unserem eingeschlagenen Pfad bleiben: keine zusätzlichen Herausforderungen mehr auf unserer kleinen Farm und zumindest für Silke auch drum herum. Ich werde vorübergehend gerne stärker in den BR eintauchen, aber meine Praxis und Seminare nicht aufgeben. Und dann ist ja noch das (Welt-)Geschehen zu kommentieren von unserem kleinen Paradies in der Bergerau aus.

Manchmal malen wir die Welt ein bisschen zu schwarz/weiß

Und deshalb kann ich es mir zum Schluss nicht ganz verkneifen, die rhetorische Frage zu stellen, warum es überall im Ausland keine Beschränkungen zu Sylvester brauchte. Wir in Deutschland mit dem besten Gesundheitssystem der Welt und derzeit relativ niedrigen Inzidenzen (wenn auch die Zahlen mal wieder mit Vorsicht betrachtet werden sollen) dennoch Kultur und Vergnügen staatlicherseits verboten werden mussten? Passend ins Muster haben wir dann auch noch eifrig über die “Verbots-Brecher” zum Beispiel beim Böller-Einkauf in den Nachbarländern berichtet, ohne die Maßnahmen auf Bund-, Länder- und kommunaler Ebene ebenfalls kritisch zu thematisieren…

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.