Die Neuen

Die Neuen

 

Vier Waldschafe aus Regensburg wohnen seit neuestem bei uns und sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit Marple und Elb die zur Zeit herbstlichen Wiesen abzugrasen.  Jetzt ist unsere kleine Waldschafherde also komplett. Leider ohne Maggy (siehe “In Memoriam”).

Wir bedanken uns bei Uli und Pierre von www.walhalla-lamm.de, die diese vier propperen Schafe gezüchtet haben, uns bei der Auswahl halfen und mit vielen guten Tipps versorgten.

Wenn wir uns über die vier Neuen unterhalten, dann sagen wir zur Zeit noch: “Hakennase”, “die mit der hohen Stirn”, “das Leitschaf”, “die mit der pinkfarbenen Markierung”, “die Vierjährige” u.ä.   Es braucht noch eine Weile der Beobachtung, bis wir das jeweilige Individuum im Schafspelz erkennen und dann fallen uns gewiss die passenden Namen ein.

Vier plus Zwei
Vier plus Zwei
Immernoch Vier plus Zwei
Immernoch Vier plus Zwei

Das wird schon noch. Nicht mehr lang und sie rücken zusammen.

Man beachte den Kartoffelacker im Vordergrund.
Man beachte den Kartoffelacker im Vordergrund.

Das Heukartoffelfeld haben wir aufgeräumt. Danach durften unsere Hühner drei Wochen lang die Erde durchscharren und draufk..ck.n. Jetzt galt es, die Erde umzugraben. Gestern und heute hat sich Peter dieser Aufgabe gestellt und den Spaten geschwungen. Weitere sportliche Betätigungen seinerseits erübrigten sich damit.

Wir freuen uns schon darauf, das Kartoffelfeld im Frühjahr neu zu bestellen.

Und wir würden uns zur Ernte noch mehr freuen, wenn uns die Mäuse vom Ertrag auch ein bisschen übrig lassen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.